Waldpraxistag des Waldverbandsteams!

Ganz im Zeichen der Waldpflege stand der Praxistag des Waldverbandsteams. In einem 18-jährigen, im Mittel 13m hohen Fichtenbestand mit Ahorngruppen wurde die Erstdurchforstung beim Betrieb Groller Alexander in Rosenbichl durchgeführt. Die Stammzahl wird dabei um rund 30% von 2400 auf 1600 reduziert. Für die Feinerschließung wurden im Abstand von 20m etwa 4m breite Rückegassen freigeschnitten. Der Anfall von Sägerundholz ist sehr gering, es fällt in erster Linie Schleifholz und Energieholz an. Die grüne Biomasse bleibt im Bestand und sichert die nachhaltige Zuwachsleistung des Bestandes. Der Erntezeitpunkt ist sehr günstig, da der Borkenkäfer jetzt keine Brut mehr anlegt und der Schlagrücklass bis zum nächsten Käferflug im April 2021 so weit ausgetrocknet ist, dass es nicht mehr fängisch ist. Die Erstdurchforstung wird bei händischer Durchführung und dem Verbleib der grünen Biomasse im Bestand mit € 910 je ha gefördert, in Natura 2000 Gebiet des Jogllandes ist auch eine höhere Förderung möglich.

IMG-20200828-WA0007 IMG-20200829-WA0003

IMG-20200829-WA0010 IMG-20200829-WA0024


 

leeres Bild